Aktivitäten 2019

Rückblick auf das Jahr 2019

Krippenfahrt 2019 ins Salzkammergut

Die Krippenfahrt 2019 am Wochenende 23. / 24. November 2019 wurde von Landesobmann Lambert Windhagauer in altbewährter Weise organisiert und führte die Kärntner Krippenfreunde zu mehreren eindrucksvollen Krippenbesichtigungen.

Zu Beginn wurde die Kirche St.Agatha mit ihrer schönen Kirchenkrippe, die vom Krippenverein Bad Goisern gebaut wurde, besichtigt. Danach ging es weiter nach Altmünster zur Schwanthaler - Krippe. In Steyr, wo übernachtet wurde, gab es am Abend dann die Gelegenheit die Krippen im Schloss zu bestaunen.

Am nächsten Tag stand dann ein Besuch in Christkindl auf den Programm. Im dortigen Pfarrhof sind zwei Krippenraritäten ausgestellt:

- Die mechanisache Krippe von Karl Klauda ( 1855 - 1939 )

Bei dieser Krippe bewegen sich auf Grund einer einzigartigen Mechanik fast 300 aus Lindenholz geschnitzte Figuren durch eine biblische Landschaft.

- Die Pöttmesser - Krippe des Südtirolers Ferdinand Pöttmesser ( 1895 - 1977 )

Diese Krippe ist mir 58 m² und etwa 700 geschnitzten und bekleideten Figuren eine der größten Krippen der Welt.

Nach diesem Höhepunkt der Krippenfahrt 2019 folgte ein Besuch bei den Krippenfreunden Seekirchen, die gerade die Eröffnung ihrer Krippenausstellung vorbereiteten. Beeindruckend war dabei die Vielfalt mit der die Krippen gebaut wurden.

Den Abschluss dieser eindrucksvollen Krippenfahrt bildete der Adventmarkt im Gutshof Glanegg bei Salzburg, der bei allen einen stimmungsvollen Eindruck hinterließ.

1/4

Sommerfest 2019 der Krippenfreunde Kärntens

Das 10. Sommerfest der Krippenfreunde Kärntens fand am  6. Juli 2019 bei strahlendem Wetter  im Gasthof Genottehöhe in Villach statt.

In seiner Begrüßung konnte Landesobmann Lambert Windhagauer  die Villacher Gemeinderätin Isabella Rauter, die Grüße von Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser und Bürgermeister Günther Albel an die Anwesenden des Sommerfestes überbrachte, Pfarrer Mag. Kurt Gatterer, den Vorstandsvorsitzenden des Verbandes der Krippenfreunde Österreichs, DI(FH) Klaus Gspan, der zum Sommerfest der Krippenfreunde Kärntens aus Tirol angereist war, eine Abordnung des Museums der Stadt San Daniele in Italien, sowie Krippenfreunde und Krippenfreundinnen aus ganz Kärnten herzlich willkommen heißen. Etwas später stießen noch der Obmann der veranstaltenden Krippenfreunde Villach, Erich Körbler und Pfarrer Mag. Richard Kogler zur illustren Gästeschar.

In seiner Begrüßungsansprache hob LO Lambert Windhagauer besonders das heuer 30-jährige Bestandsjubiläum des Landesverbandes der Krippenfreunde Kärntens hervor.

Der Ortsverein Villach übernahm schon zum siebenten Mal  die Organisation und verwöhnte die diesmal etwa 90 Anwesenden mit Gegrilltem der beiden „Grillmeister“ Josef Strauß und Werner Sabernig. Die leckeren Salate und Süßspeisen wurden von den Kärntner„Krippendamen“ beigestellt.

Unter dem Motto „Beim Reden kommen die Leute zusammen“ war es wieder ein gelungener Nachmittag. Das Fachsimpeln kam da natürlich auch nicht zu  kurz.

 

Herzlichen Dank an alle, die dazu beigetragen haben, dass dieses Sommerfest wieder ein großer  Erfolg wurde.

Sämtliche Fotos wurden von Fritz Sucher aufgenommen.

1/10

12. Landeskrippentag in Feldkirchen

Der diesjährige Landeskrippentag fand am Samstag, den 09. 03. 2019 statt und wurde von den Krippenfreunden Feldkirchen unter ihrem Obmann Heinz Eichler organisiert und mustergültig ausgerichtet.
Zu Beginn des Landeskrippentages wurde in der Stadtpfarrkirche "Maria im Dorn" von Diakon Wolfgang Putzinger in Vertretung des Stadtpfarrers Bruder Wolfgang ein Wortgottesdienst abgehalten.
Im Anschluss fand dann die Generalversammlung im Pfarrsaal der Stadtpfarrkirche statt. Als Vertreter der Stadt Feldkirchen war Bürgermeister Martin Treffner anwesend, der von Landesobmann Lambert Windhagauer ebenso herzlich begrüßt wurde wie die Ehrenobfrau Hannelore Resinger und LR a.D. Georg Wurmitzer. Danach gedachten alle Anwesenden der im letzten Jahr verstorbenen Krippenfreunde.

Zu Beginn seines Berichtes teilte Landesobmann Lambert Windhagauer den 80 anwesenden KrippenfreundenInnen mit, dass für diesen 12. Landeskrippentag ca. 500 schriftliche Einladungen ausgeschickt wurden. Vom Bundesvorstand berichtete er, dass der Österreichische Krippenverband mit Dr.Dr. Herwig Van Sta einen neuen Präsidenten habe. Aus Kostengründen werde der "Krippenfreund" nur mehr zwei Ausgaben pro Jahr umfassen. Das vergangene Sommerfest hatte leider weniger TeilnehmerInnen als in den Jahren zuvor. Zu Jahresbeginn zählten die Krippenfreunde Kärnten 605 Mitglieder. 

Nach dem Kassenbericht von Kassier Wolfgang Seebacher und dem Bericht der Kassenprüfer wurde einstimmig die Entlastung ausgesprochen, genauso wie auch der Kassengebahrung der Landeskrippenschule. 

Der Antrag von LO Lambert Windhagauer, die Ortsvereine für die Ausrichtung des Landeskrippentages finanziell mit 5,- Euro pro Teilnehmer nach Vorlage der Gesamtkosten zu unterstützen, wurde einstimmig angenommen.

Für das kommende Jahr wurde Deutsch Griffen als Ort des 13. Landeskrippentages fixiert.

Unter Allfälliges wurden folgende Themen diskutiert bzw. für dieses oder das nächste Jahr ins Auge gefasst:

- Statutenänderung mit Datenschutzverordnung

- Erhöhung des Mitgliedsbeitrages von 15,- Euro auf 20,- Euro

- Krippenfahrt 29. - 30. 11. 2019 ins Salzkammergut

- Neuwahlen des Vorstandes 2020, wobei sich der LO bereit erklärte noch einmal zu kandidieren.

Grußworte an die Versammlung richteten zum Abschluss Bürgermeister Martin Treffner, Ehrenlandesobfrau Hannelore Resinger und auch LR a.D. Georg Wurmitzer.

Der Festgottesdienst sowie die Generalversammlung wurde vom A-cappella-Chor Feldkirchen musikalisch umrahmt.

Bei hervorragenden Speisen, selbst gebackenen Mehlspeisen und Trank klang der 12. Landeskrippentag gemütlichem aus.

Die Fotos wurden alle von Heinz Eichler aufgenommen.

nach oben