Heimatliche Krippen

Im  alpenländischen  Raum wird die  Darstellung der  Geburt Jesu  meist in  Heimatlichen  Krippen wiedergegeben.

Diese werden in Form von alten Bauernhäusern in den verschiedensten Ausführungen nachempfunden. Der vordere Bereich der Krippe bietet Platz für Hirten und Schafe. Für das Gesamtbild der Krippe werden gerne Berge zur Hindergrundgestaltung genommen

Orientalische Krippen

Die Geburtsstätte Jesu liegt in Israel - im Nahen Osten. Somit zählt der orientalische Krippenstil zu den bedeutendsten seiner Art.

In Form von Höhlen, Ruinen und Teilen von orientalischen Städten wird versucht, die Besonderheiten der Landschaft des Nahen Ostens nachzuempfinden.

Wurzelkrippen

Bei der Wurzelkrippe wird die Darstellung der Geburt aus rein natürlichen Materialien gefertigt. Ausschlaggebend für das Ereignisbild ist die durch die Natur vorgegebene Form der Wurzel. Sie kommt mit wenig schmückendem Beiwerk aus.

Sonstige Krippen

Neben den meist gebräuchlichen  Krippen  unserer  Heimat,  spezialisieren  sich  manche  auf  individuelle  Arten.

Diese werden von anderen Ländern, von den verschiedensten Naturmaterialien oder alltäglichen Gegenständen in ihrem Aussehen und der Machart beeinflusst.